Montag, 31. Mai 2010

Gemeine Blutzikade (Cercopis vulnerata)

Die Gemeine Blutzikade (Cercopis vulnerata), mit einer Körperlänge von acht bis zehn Millimeter,zählt innerhalb der Famile der Blutzikaden (Cercopidae) zur Gattung Cercopis.
Die gemeine Blutzikade wurde zum Insekt des Jahres 2009 gekürt.
Beobachtung: Am Pfingstwochenende 2010, oberhalb des Rondells beobachtet
Mai 2011 an Katzenminze beim Gartenbrunnen.

Lebensweise: Die Zikade bevorzugt mässig trockene bis mäßig nasse Standorte in sonnigen bis halbschattigen Lagen. Sie besiedelt vor allem Magerrasen, Weiden, Waldlichtungen, Weg- und Grabenränder, Hochstaudenflure und lichte Wälder. Dort findet man die erwachsenen Tiere in tieferen Lagen von Anfang Mai bis Mitte Juli, in höheren Lagen von Juni bis Ende August. Die Tiere leben vorwiegend auf hochwüchsigen Kräutern und Gräsern, zum Beispiel Glatthafer (Arrhenatherum elatius), Grosse Brennnessel (Urtica dioica) oder Lupinen (Lupinus). Die Art bildet eine Generation im Jahr. Die Zikaden leben bis in Höhenlagen von 1500 Metern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen