Montag, 17. Mai 2010

Malven-Dickkopffalter (Carcharodus alceae)

Der Malven-Dickkopffalter (Carcharodus alceae) ist ein Schmetterling aus der Famile der Dickkopffalter (Hesperiidae). Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 23 bis 30 Millimetern.

Beobachtung: anfags Mai 2010 in der Rabatte unter der Linde. (Männchen mit erhobenem Hinterleib, war sehr kalte Witterung))

Lebensweise: Der Malven-Dickkopffalter ist sehr auf Wärme angewiesen und bildet in Deutschland zwei Generationen, die von Mitte Mai bis Ende Juni und von Mitte Juli bis Anfang September fliegen. Die Raupen der ersten Generation können im September, und nach der Überwinterung im darauf folgenden Jahr im April beobachtet werden. Die Larven der zweiten Generation leben von Juni bis Juli. Die männlichen Falter können manchmal dabei beobachtet werden, wie sie ihre Flügel unter die Brustebene absenken um ihren Hinterleib zu heben. Vermutlich hängt dieses Verhalten mit der Temperatur und dem Lichteinfall zusammen. Futterpflanzen der Raupen: Die Raupen ernähren sich von Malvengewächsen (Malvaceae), vor allem von Weg-Warten (Malva neglecta) und moschus Malven (Malva moschata).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen