Montag, 17. Mai 2010

Mistbiene (Eristalis tenax)

Die Mistbiene, Schlammbiene oder Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege (Eristalis tenax), ist eine häufige und auffällige Schwebefligenart.
Die Mistbiene ist eine grosse, 14 bis 18 Millimeter lange, bienenähnliche Schwebfliege.
Beobachtung: Mitte Juni 2010 hinter dem Haus (eigentlich eine "mistiger" Name für eine solch schönes Tier)
2011 sehr häufig zu beobachten.
Lebensweise: Die Mistbiene ist weltweit verbreitet. Sie ist vor allem in ländlichen Gebieten, in denen es Entwicklungsmöglichkeiten für ihre Larven gibt, recht häufig. Wegen ihres oft massenhaften Auftretens in der Nähe von Misthaufen (Die Larven leben in Tümpeln, Schlamm und Jauche) hat sie auch ihren Namen bekommen.
Die Images fliegen hauptsächlich von März bis Oktober, an warmen Tagen aber auch im Winter. Sie besuchen besonders gerne die Blüten von korbblütlern und Doldenblütlern. Die Weibchen überwintern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen