Samstag, 29. Mai 2010

Geringelten Mordwanze (Rhinocoris annulatus)

Die Geringelten Mordwanze (Rhinocoris annulatus), ist eine auffällig schwarz-rot gezeichnete Wanzenart aus der Familie der Raubwanzen. Sie kann leicht mit der Rote Mordwanze (Rhynocoris iracundus) verwechselt werden die jedoch auf dem Schulterschild mehr Rotanteile hat und wärmere Gegenden bevorzugt.
Beobachtung: Pfingsten 2010 sind einige Exemplare an verschiedenen Stellen im Garten zu beobachten. Larve, ende Juli 2011 an Blütenstand der wilden Karotte
Juli 2011, sie ist wieder anzutreffen, diesmal auf der Schafgarbe gesichtet.
Besonderheiten: Die Geringelte Mordwanze ist in nördlichen und mittleren Teilen Europas verbreitet. Nach Osten kommt sie bis Sibirien und Kasachstan vor. Im Gegensatz zu anderen Arten der Gattung mit südlicheren Verbreitungsschwerpunkten ist ihr Wärmebedürfnis geringer. So kommt die Wanzenart sowohl in trockenen als auch in feuchten Biotopen vor. Insgesamt ist das Spektrum von ihr besiedelter Lebensräume sehr breit. Die Tiere scheinen dabei an das Vorkommen von Gehölzen gebunden zu sein. Dennoch findet man sie auch in der Krautschicht und am Boden. Sie leben auf Waldlichtungen, an Waldrändern, ebenso wie an Heckenrändern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen