Sonntag, 19. Dezember 2010

Ein Geduldsspiel der besonderen Art

Nie hätte ich gedacht, dass so viele kleine "Viecher" sich im Jura-Garten tummeln. In den letzten Wochen habe ich die Mehrheit der Käfer und Wanzen zu erfassen versucht. Eine immense Gedults-Arbeit,  so sind nun ca. 35 Wanzenarten identifiziert (bei den Randwanzen bin ich noch am kämpfen), bei den Käfern sind rund 60 Arten identifiziert.
Dies ist ja nur die Ausbeute von einem Sommer, wie viel mehr müssen da noch vorhanden sein.

Der oben abgebildete "Winzling", den ich im Juni beobachtet habe, will und will sich auch nicht identifizieren lassen. Also heisst es systematisch weitersuchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen