Mittwoch, 12. September 2012

Russischer Bär (Euplagia quadripunctaria)

 Der Russische Bär oder die Spanische Flagge (Euplagia quadripunctaria), 42-52 mm Flügelspannweite,  ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Unterfamilie der Bärenspinner (Arctiinae).
Beobachtung: Anfangs September 2012 an Fetthenne in der Rabatte oberhalb des Insektenresorts und an der Hauswand beim Küchensitzplatz. Vor Jahren eine grössere  Population im nahen Wald beobachtet
Juli 2014, am Waldbord wieder gesichtet.
 Lebensraum: Sie kommen in Süd- und Mitteleuropa, bevorzugen felsiges, kalkiges Gelände, wie z. B. Steinbrüche, Fluss- und Bachränder, Trockenrasen und felsige Täler und Hänge. Die Falter fliegen in einer Generation von Juli bis September. Sie sind nicht häufig, aber in manchen Jahren lokal zahlreich. Wo der Sommerflieder blüht, ist der Russische Bär Stammgast.
 Bemerkenswert: Gerne sonnt sich der äusserst ruhige Falter an hellen Wänden, hält dabei jedoch die Flügel geschlossen.

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Beschreibung, wir haben diesen schönen Falter vor zwei Jahren im Dormitor und heute in Rudolstadt entdeckt - allerdings wohl die "Zwergenvariante" mit vlt. 1/10tel der Flügelspannweite.

    Herzliche Grüße aus Thüringen
    Max Schult

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War wohl eher ein Schreibfehler meinerseits mm ist angebracht

      Löschen
  2. Heute hatten wir so ein schönes Exemplar am Terrassenfenster im Kremstal, Niederösterreich, sitzen - dadurch konnte ich ihn von beiden Seiten fotografieren.

    AntwortenLöschen